Seitenwechsel

Männlich, weiblich, divers: Seit November darf in Berlin jede Person in einem Fußballteam spielen, mit dessen Geschlecht sie sich identifiziert. Doch der Weg zur Akzeptanz ist weit, schreiben @waterlily_lis und Anna Vollmer. Jetzt lesen mit #Fplus https://t.co/C4ZcYYel8y — FAZ Sport (@FAZ_Sport) December 9, 2019  

Kommentar: Ist das noch Sport?

Dieses Mal hat es geklappt. Eliud Kipchoge ist am 12. Oktober in Wien einen Marathon unter zwei Stunden gelaufen. Unter dem Motto „No human is limited“ hat er eine magische Grenze in der Leichtathletik verschoben. Doch ging es dabei wirklich um Leichtathletik, um Sport? Für Kipchoge selbst vermutlich schon, denn er musste dafür hart trainieren … Mehr Kommentar: Ist das noch Sport?

Verkehrte Welt: Medikamente für gerechten Sport

Der Internationale Sportgerichtshof (Cas) hat entschieden, dass Frauen, die einen höheren Testosteronspiegel haben als andere, nicht mehr über 400 oder 800 Meter starten dürfen. Einziger Ausweg: Sie nehmen Medikamente, die das Level auf fünf Nanomol Testosteron pro Liter Blut senken. Es war eine 2:1 Entscheidung der drei Schiedsrichter, eine Entscheidung zwischen Fairplay und Ethik. Ist … Mehr Verkehrte Welt: Medikamente für gerechten Sport

Nachhaltige Modebranche – geht das?

Es gibt viele Worte, die durch ihre Nutzung in den unterschiedlichsten Kontexten nicht bedeutungsvoller, sondern inhaltsleer geworden sind. „Nachhaltigkeit“ ist einer davon. Jeder verwendet das Wort, um sein Image aufzupolieren, um etwas besser darzustellen, als es eigentlich ist. „Greenwashing“ könnte man es auch nennen. So zum Beispiel verwendet die Modemarke H&M das Wort Nachhaltigkeit, hat … Mehr Nachhaltige Modebranche – geht das?

Generation Y – warum wir ticken wie wir ticken

Es gibt viele Begriffe, die die Generation der um die Jahrtausendwende Geborenen beschreiben. Millennials, Smartphone-Generation, Generation Y (ausgesprochen „Why“). Wir sind wer wir sind. Nur selten schafft man es, aus seiner Haut hinaus, um einen Blick auf sich selbst zu werfen. Andere haben von außen einen anderen Blick auf uns, genauso wie wir auf sie. … Mehr Generation Y – warum wir ticken wie wir ticken