Tenerife Travel Diary

Man sollte meinen, mit dem großen Sprung über den Atlantik nach Südamerika sei meine Reiselust nun erst einmal für eine Weile gestillt. Aber eigentlich ist sogar das Gegenteil der Fall. nach einigen Wochen, die ich zuhause genossen habe, stand nun schon wieder eine Reise an. Mein Freund hat mir zum Geburtstag im Januar die Flüge nach Teneriffa geschenkt, und nach einigen Problemen konnte es dann doch pünktlich Anfang März für eine Woche in den Süden gehen. Wir waren Teil dieser Leute, die so eine typische Touristen-Reise gebucht haben. Flug mit dem Ferienflieger von Tuifly, ein Mietauto von Tuicars und eine Ferienwohnung von Tuivillas. Also rundum von Tui versorgt. Es lief alles wirklich super und besonders das Mietauto und die Ferienwohnung waren top. Warum man für Hin- und Rückflug am Flughafen noch pro Person jeweils 5 Euro Check-in Gebühr bezahlen muss, ist mir schleierhaft. Aber da man schließlich dann schon auch einchecken will, wenn man schonmal da ist, zahlt man eben. Wir haben es uns wirklich gut gehen lassen und mal wirklich ganz viel ausgespannt und die Sache ganz gemütlich angehen lassen. Die Highlights waren für mich auf jeden Fall der schwarze Strand, die wunderschönen Küstenstädte bestehend aus bunten Häuschen und die (besonders im Norden) grüne Natur. Wir haben auf der Punta Brava in Puerto de la Cruz gewohnt, waren auf dem Teide, in Garachico, Buenavista del Norte, Los Gigantes und im Mercedeswald und in Bajamar.

In den nächsten Tagen kommt noch ein Blogpost mit meinen Top 5 Must Sees für den Norden Teneriffas online!

You might think that after my last huge trip to southamerica, I could live with some tim at home. That’s true, I really enjoyed some weeks at home, but soon another trip was planned. My boyfriend gave me the flight ticktes to Tenerife as a birthday present. We had some struggles on the way but in the beginning of march, we took the plane to the island. We were the typical tourists on a tuifly-flight, with a tuicars car and a tuivillas apartment. Especially the car and the apartment were great, but I don’t really get why we had to pay a check-in fee of 5 euros per person on both flights. But when you are already there to get on the plane, you just pay it. We had a great time and enjoyed to be lazy all day long. But we also did a lot of very nice things. My highlights of the trip were the black sand, the colourful towns on the coast and the green nature. We lived on the Punta Brava in Puerto de la Cruz, hiked on the Teide, visited Garachico, Buenavista del Norte, Los Gigantes, the Mercedes forest and Bajamar.

Soon there will be a blogpost about my 5 must sees in the north of Tenerife!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s